.

Luftschiff „Theo“ erst 2022 wieder am Himmel zu sehen

Das WDL-Luftschiff „Theo" wird erst im kommenden Jahr wieder am Himmel zu sehen sein. Die WDL hat die diesjährige Luftschiffsaison offiziell beendet.

In diesem Sommer hat das unbeständige Wetter, gerade in den letzten Wochen, eine verlässliche Flugplanung für das stark wetterabhängige Fluggerät massiv erschwert. „Leider führen langfristige personelle Ausfälle an relevanten Positionen in unserer Crew nun zusätzlich dazu, dass wir den Rundflugbetrieb mit unserem Luftschiff „Theo" für dieses Jahr ein bisschen früher als geplant einstellen müssen.", erklärt Frank Peylo, Geschäftsführer der WDL. Die eigentlich noch geplanten Rundflüge sollen selbstverständlich im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Rund 3.000 Fluggäste befördert die WDL pro Jahr bei ihren Rundflügen. Die reguläre Flugsaison des beliebtes Luftschiffes findet von Mai bis Oktober statt und wird somit sechs Wochen früher als geplant beendet.

Das Luftschiff wird bis zum Saisonbeginn im kommenden Jahr im Luftschiffhangar verbleiben. Ganz weg ist es für seine Fans aber nicht. Im Luftschiffangar finden regelmäßig Veranstaltungen statt, bei denen das Luftschiff dann aus unmittelbarer Nähe betrachtet werden kann.